Haus des Geldes

www.chip.de_ii_1_2_6_2_4_5_1_7_4_Hausdes
Zusammenfassung
der Serie

La Casa De Papel wie es im Spanischen heisst, im Deutschen Haus des Geldes gennannt, handelt um einen Banküberfall in der Spanischen Banknotendruckerei. Eine grosse Geiselnahme verhindert die Polizei daran die beschlagnehmte Bank zu stürmen. Die Bankräuber haben alle Stadtnamen wie Nairobi, Berlin, Denver, Rio, Moskau, Helsinki und Oslo. Der Professor leitet den ganzen Überfall per Audio-Übertragung. Die Serie spielt in meist in Spanien, aber auch noch in Thailand, Panama und Florenz. 

Meine
Kritik

Haus des Geldes ist eine innovative Serie, da es so etwas vorher noch nie gab. Die Serie ist am Anfang am Besten, da sie dort richtig spannend ist und einen packt. Die erste Staffel finde ich am besten. Nach und nach wird die Serie uninteressanter, weil es einfach nur noch hinausgezogen wird. Dennoch würde ich die Serie sehr empfehlen, wenn man gerne mitreden kann. Es gibt nicht viele Teenager oder junge Erwachsene die diese Serie nicht kennen. Die erste Staffel rettet die Bewertung, ansonsten würde ich ihr drei Sterne geben.

Gesamt-
Bewertung